Routenplanung bekommt ihren Feinschliff

Foto © Sascha Knapek


Badberger Bürgerbus sucht Fahrer

(Bersenbrücker Kreisblatt - Sascha Knapek, Badbergen)

In rund drei Monaten soll der Badberger Bürgerbus auf seine Jungfernfahrt gehen. Deshalb laufen die Vorbereitungen des Vereins momentan auf Hochtouren. Die Einsatzpläne werden erstellt, die Routenplanung bekommt ihren vorerst letzten Feinschliff, und die Beantragung der Personenbeförderungsscheine der ehrenamtlichen Fahrer steht kurz bevor.

Mit Blick auf die zukünftigen Fahrer steht der Bürgerbusverein aktuell jedoch vor einem Problem. Ursprünglich konnten die Vereinsvorsitzende Irene Poesthorst und ihre Mitstreiter 30 Personen dafür begeistern, den Bus durchs Badberger Umland zu steuern. Aus unterschiedlichen Gründen stünden nun sieben Freiwillige nicht mehr als Bürgerbusfahrer zur Verfügung, erklärte Poesthorst in einer Versammlung des Vereins.
Mit aktuell 23 Fahrern liegt der Verein somit unter der von Karl Hülsmann (Verkehrsgemeinschaft Osnabrück-Nord) dringend empfohlenen Anzahl von mindestens 25 Ehrenamtlichen, die sich im Wechsel hinter das Steuer setzen. Aus diesem Grund sucht der Bürgerbusverein zusätzliche Freiwillige, die sich vorstellen können, den Bus ab September zu fahren. Wer Interesse hätte oder nähere Informationen brauche, könne sich mit Irene Poesthorst (Telefon 05436/1800) in Verbindung setzen.
Wie oft ein Ehrenamtlicher dann den Bürgerbus pro Monat steuere, sei jedem selbst überlassen, stellt Poesthorst klar. „Im Schnitt wird jeder Fahrer ein- bis zweimal pro Monat eingesetzt werden, aber diese Zahl ist flexibel.
Treffen am 23. Juli

Wer gerne öfter oder seltener fahren würde, kann das selbst bestimmen“, so die Vereinsvorsitzende. Eine Schicht des montags bis freitags fahrenden Busses wird dabei entweder von acht bis 13 Uhr oder von 13 bis 18 Uhr gehen.
Zur besseren Vorbereitung des für September angepeilten Starts hat sich der Vorstand des Vereins in den vergangenen Wochen in verschiedene Kompetenzgruppen aufgeteilt. Während einige Mitglieder momentan an den Einsatzplänen arbeiten, kümmern sich andere um das Sponsoring, das sowohl auf dem Bus als auch auf den aushängenden Fahrplänen möglich sein werde, erläuterte Poesthorst.
Eine weitere Gruppe hat in den vergangenen Wochen noch einmal an der zukünftigen Routenplanung gebastelt. Man habe noch das ein oder andere Optimierungspotenzial erkannt und werde die Strecke bis zum Start dementsprechend anpassen, erklärte die Vorsitzende.

Das nächste Treffen des Bürgerbusvereins findet am Mittwoch, 23. Juli, im Heimathaus Badbergen statt. Ab 19 Uhr seien alle Interessierten herzlichen willkommen, sagt Irene Poesthorst.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben